Dance Music

alt

Meine elektronische Musik vereint Einflüsse aus dem Progressiven House/ Trance mit alten Erkenntnissen der spirituellen Traditionen um Rhythmus, Harmonie und Schwingung. Musik ist ein machtvoller Wegbereiter zum Unbewussten. Seit Jahrtausenden werden rhythmisches Trommeln, Klänge, Gesang und extatischer Tanz als Werkzeuge eingesetzt, um dem Bewusstsein den Zugang zu den transzendenten Räumen zu gewähren...

Meditative Praktiken nutzen musikalische Elemente, um die Befreiung des Geistes von der grobstofflichen Umklammerung zu unterstützen. Im schamanischen Ritus ist die Trommel das Gefährt durch die Anderswelt,  im Kundalini Yoga  spielen Klänge eine wichtige Rolle bei der Öffnung der Chakren und im Sufismus begleiten heilige Gesänge den Eingeweihten zur mystischen Extase. Ob Kabbalismus, Yogismus, Tantrismus, Taoismus, christliche Mystik oder Kaschmir-Shavaivismus, in den mystischen  Strömungen ist Musik eine Konstante. 

Neben der sozialdynamischen Funktion für das rituelle Gruppenbewusstsein wurden in den spirituellen Traditionen Klänge auf unterschiedliche Weise eingesetzt, um die Schranken der Wahrnehmung für transzendente Realitäten zu öffnen. Denn "Nada Brahma" - Die Welt ist Klang, die Natur aller Materie ist die Schwingung und die Vibration das verbindende Element allen Seins. 
 
altDie westliche Lifestyle-Kultur hat den Kontakt zu den alten Quellen verloren und die Werkzeuge der spirituellen Traditionen vergessen. Pop und Disko Musik lassen kaum noch mystische Einflüsse vermuten. Doch tief verborgen, lassen sich unter all dem Kitsch und der Kommerzialisierung auch heute noch in der Trance,  House und Techno Szene, Spuren zu den alten transpersonalen Wurzeln finden. Unabhängig von ihrer Form, Musik übermittelt Botschaften der Seele und kann auf diese Weise einen Kanal zu den tiefsten Schichten des Unbewussten öffnen. 
 
Populäre elektronische House und Trance Musik ist für mich ein Werkzeug, um über diese letzten, verschütteten Brücken mit den Menschen auf emotionaler Ebene in Kontakt zu treten. Musik kann uns, auch wenn nur für einen flüchtigen Augenblick, an die Melodie des transzendenten Urgrundes erinnern.