Humans, Not Slaves

Millionen Menschen schuften in Büros, schlichten Zettel und lassen sich versklaven. Für den erhofften Aufstieg im System, lassen sie sich beugen, ausnutzen und belügen. Trotz aller Demütigungen des Alltages, halten sie an der Illusion fest, eines Tages doch noch den ersehnten Reichtum zu erlangen. Wozu?  Um sich den neuesten Plastik Krempel kaufen zu können? Um Anerkennung für den materiellen Erfolg zu erhalten? Ist das wirklich alles, was wir mit unserer Existenz anzufangen wissen?