Error
  • Error loading feed data.

Transpersonale Psychologie und Kunst

image

Die Transpersonale Psychologie baut eine Brücke zwischen den "Neuen Wissenschaften" und alten spirituellen Traditionen wie Buddhismus, Kabbalismus und Yogismus. Durch holotrope Techniken ermöglicht sie dem Bewusstsein einen Kontakt zu den transrationalen Bändern der Wahrnehmung. Häufig werfen transpersonale Erfahrungen tiefgreifende Fragen über die Natur von Bewusstsein und Realität auf und drängen zu einer künstlerischen Verarbeitung der Erlebnisse. 

 

Die moderne Sichtweise der Psyche

Die Mainstream Schulen der Psychiatrie und Psychologie neigen dazu, den Menschen auf seine Triebe und auf angelernte Verhaltensmuster zu reduzieren und erkennen spirituellen Erfahrungen keinen Wert an. Im Gegenteil, der Kontakt mit dem Transpersonalen wird häufig als psychisches Problem angesehen oder sogar als Manifestation einer ernsthaften Geisteskrankheit. Diese Sichtweise hat sich im kulturellen Bewusstsein niedergeschlagen, sodass psychische Gesundheit mit Egoismus, mentaler Leistungsfähigkeit und mit Durchsetzungsvermögen gleichgesetzt wird.

Logik ist der ultimative Ausdruck der Intelligenz. Wir sehen die Potentiale des menschlichen Bewusstseins mit dem Erreichen der Rationalität als ausgeschöpft an und haben das profitmaximierende, egostische Individuum als fixe Basis in unseren ökonomischen Modellen verankert.  Unsere gesamte Ökonomie fußt mit dem neoklassischen  Marginalitätsprinzip auf dem Paradigma des rationalen Profitoptimierer und Nutzenmaximierer, dem Unersättlichkeit vorgeworfen wird. Wir neigen dazu, den Homo Oeconomicus als raffgieriges Monster zu betrachten, das fest im Materialismus und Konsum verankert ist, und dessen gesamtes Dasein um das Anhäufen von Besitzt zentriert ist. Habgier ist die konsequente Überlebensstrategie in einer darwinistischen Umwelt, in der das Gesetz des Stärkeren die natürliche Auslese determiniert. Konkurenz und Leistungsdruck sind unsere primären Herausforderungen für die Persönlichkeitsentwicklung. Höhere Ziele der spirituellen Transformation und der moralischen Bewusstseinsevolution haben in der modernen Sichtweisen vom Menschen kaum Platz.     

 

Alte Weisheit

Die spirituellen Traditionen besitzen jedoch umfangreichere Landkarten des Bewusstseinsspektrums. Ihre Erkenntnisse sind nicht auf objektive, wissenschaftliche Messmethoden begrenzt, sondern basieren auf subjektiven  Erfahrungen der transzendenten Realität.  Für sie ist die Stufe der Rationalität nur die Basis  für die Entfaltung transrationaler Potentiale des Geistes, die in ihn für die  "feinstoffliche" und "nichtduale" Wahrnehmung öffnen. Die Weisen haben uns nicht nur Beschreibungen dieser transbiografischen Bewusstseinsstufen hinterlassen, sondern auch konkrete Wege gezeigt, um diese Potentiale temporär zu aktivieren und um sie in weiterer Folge als dauerhafte Züge der Psyche zu stabilisieren. Durch eine nachhaltige Bewusstseinstransformation kann der Mensch die Stufe des "raffgierigen Monsters" transzendieren und sich für eine reichhaltigere Form der Existenz öffnen. 

 

Die Transpersonale Kartografie der Psyche

Die Transpersonale Psychologie versucht die alten Landkarten der spirituellen Traditionen mit den Erkenntnissen der modernen Bewusstseinsforschung zu vereinen, um sie auf diese Weise in die wissenschaftlichen Modelle integrieren zu können. Der Transpersonalen Psychologie zufolge besitzt die menschliche Psyche jenseits der biologischen Determinanten, postnatalen Erfahrungen und dem freudschen Unbewussten weitere pränatale und transpersonale Felder, die dem bewussten Erleben durch spirituelle und holotrope Techniken zugänglich gemacht werden können.

Wir Menschen haben demnach das Potential, jenseits der Grenzen der Rationalität, das feinstoffliche und nichtduale Bewusstsein zu erkunden, um zu den ewigen Mysterien des Kosmos vordringen zu können.

 

Bei Stanislav Grof findet sich folgende Kartografie des Bewusstseinsspektrums 

  alt

 

 

 

 

Ken Wilber versucht die Kartografien verschiedenster Forscher in einem integralen Modell zu vereinen:

alt

 

alt

 

 

 

Visionati.org

Facebook VisionaryArt

 

Facebook Transpersonale Psychologie